Reserve unterliegt in Aldrans

Reserve

5:1 Auswärtspleite.

SPG-Coach Fritz Erben wirkte nach der Partie ratlos. "Wenn alle drei Kampfmannschaften parallel spielen, dann haben wir einfach Probleme mit Spielern. Zudem wir zahlreiche Verletzte zu beklagen haben.

Heute sind wir zu elft nach Aldrans gefahren und ich muss ehrlich sagen, dass sich der ein oder andere hinterfragen muss, mit welcher Einstellung er auf den Platz geht. Denn wenn jemand das SPG-Trikot anzieht, dann erwarte ich mir von ihm, dass er kämpft und alles versucht, auch wenn die Partie verloren geht. Ich möchte jedoch klar betonen, dass die Jungen alles probiert haben und eine gute Leistung zeigten, aber es dann gegen gestandene Spieler auch für diese oft sehr schwer ist.

Wir müssen schauen, wie wir diese Situation überstehen können, sodass wir weiterhin allen Spielern die Möglichkeit geben können, regelmäßig zu spielen. Im nächsten Match gegen Landeck erwarte ich mir von allen eine Steigerung. Denn ich weiß, dass die Jungs besser sind, als sie es momentan zeigen."

Reserve Aldrans - Reserve SPG Prutz/Serfaus 5:1 (2:1)

Tore: Rene Kreidl (4), Marcel Hofer bzw. Gregor Scherl