1B gewinnt in Nassereith

1B

2:1 Auswärtserfolg in einem sehr schweren Spiel.

Beim Schlusspfiff in Nassereith rissen Coach Harry Falkner und seine Burschen die Hände in den dunklen Himmel. Endlich wieder gewonnen. Den Negativlauf endlich gestoppt. Und das in einem sehr engen Spiel mit schwierigsten Bodenverhältnissen. Harald Falkner nach dem Spiel:

"Ich bin stolz auf meine Burschen. Sie haben gekämpft wie die Löwen, sind unzählige Meter gegangen, wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Sie wollten sich selbst beweisen, dass sie mehr drauf haben, als sie in den letzten Wochen gezeigt haben. In den entscheidenden Zweikämpfen haben wir den Funken an Willen mehr gezeigt und genau dieser Funke hat das Resultat beeinflusst."

Auch unser Routinier Stefan Bernhart, der nach Verletzungspause wieder zurückgekehrt war und die junge Garde wieder als Leitwolf anführte, war nach dem Spiel erleichtert.

"Als wir nach 15 Minuten mit einem Schuss aus 40 Metern in Rückstand gerieten, habe ich mir gedacht 'das fängt ja gut an, bitte nicht schon wieder'. Hätte unser Felix diesen Ball halten müssen, so war er danach für mich gemeinsam mit Fabian Gröfler der Mann des Spiels. Eine überragende Torhüterleistung hat uns die drei Punkte beschert."

Nach dem Rückstand gelang just unserem Routinier der Ausgleich. Er stand dabei einmal mehr genau dort, wo ein Stürmer zu stehen hat, wenn es etwas zu erben gibt. Der Torhüter des FC Nassereith fing eine Flanke ab und die Aktion schien beendet zu sein. Doch plötzlich ließ der Keeper den nassen Ball aus und unser Stürmer sagte vielen Dank.

Die Entscheidung fiel in Durchgang zwei, als Jonas Zangerle-Walter durchgebrochen war und den Ball sicher im Netz ablegte.

Für Aufsehen sorgte auch der Referee. Neben seiner Kleinlichkeit (jedes Ankommen war sofort ein Foulspiel), diskutierte er mehrmals mit dem freiwilligen Linienrichter, da es ihm nicht passte, dass dieser bei strömendem Regen mit einem Regenschirm an der Linie stand. Manchmal kam einem vor, dass ihm das wichtiger war, als das Spiel selbst, denn geachtet hat er auf die Linienrichter ohnehin nicht. Mehrmals wurde die SPG mit einem Abseitspfiff zurückgepfiffen, wo keine Abseitsstellung vorherrschte. 

Aber am Ende war das alles egal. Unsere Jungs durften sich zurecht über drei verdiente Punkte freuen. Eine Motivation für die letzten Spiele in dieser Saison. Gratulation Burschen!

FC Nassereith - 1B SPG Prutz/Serfaus 1:2 (1:1)

Tore: Simon Krabichler bzw. Stefan Bernhart, Jonas Zangerle-Walter