SPG schießt sich den Frust von der Seele

Kampfmannschaft

8:1 Kantersieg gegen den FC Seefelder Plateau.

Irgendwann musste das Spielglück ja zurückkommen. An diesem Nachmittag war es endlich so weit. Unsere Jungs zeigten über den Großteil der Partie eine richtig starke Leistung und schickten die Seefelder, die bei der Anreise lange im Stau standen, mit 8:1 nach Hause.

Noch keine 60 Sekunden auf der Uhr und der Ball zappelte schon das erste Mal im Netz. Traumpass von Rutger Van De Pol auf Robin Riedl, welcher über die Seite marschierte und Benjamin Schranz bediente. Dieser schoss ins kurze Eck ein. Die SPG drückte und drückte und kam fast im Minutentakt zu Chancen. In Minute 17 und 18 dann ein Doppelschlag zum 2:0 und 3:0. Erst ein toller Pass auf Can Cakir, welcher Manuel Ben Salah ideal bediente und kurz darauf war Manuel Buchhammer durchgebrochen und schob locker ins kurze Eck ein.

Nach 29 Minuten hieß es dann auch schon 4:0. Manuel Ben Salah war erneut durchgebrochen und versenkte die Kugel mit Hilfe der Innenstange. Kurz vor der Pause folgte dann sogar noch Treffer Nummer 5. Wieder war es Robin Riedl, der auf der rechten Seite durchging und dieses Mal bediente er Can Cakir perfekt. Leider verletzte sich unser Außenverteidiger bei dieser Aktion. Verdacht auf Muskelfaserriss.

Nach dem Seitenwechsel verlor die SPG erst die Konzentration und nahm es zu locker, das ermöglichte es den Gästen etwas besser mitzuspielen. Nach 55 Minuten wurde das Tempo aber wieder angezogen und Johannes Heiss wurde im Strafraum regelwidrig gestoppt. Unser Joker übernahm den Strafstoß selbst, scheiterte allerdings am Seefelder Schlussmann. Doch aus der daraus resultierenden Ecke erzielte unsere Elf Treffer Nummer sechs an diesem Nachmittag. Oran Yilmaz schraubte sich am höchsten und versenkte den Ball herrlich im Netz.

Nach 79 Minuten fixierte dann Manuel Ben Salah den Hattrick, als er nach einem weiteren Eckball wuchtig einköpfte. In Minute 87 durften dann auch die Gäste jubeln. Nach einem billigen Ballverlust der SPG markierte David Rödlach den Ehrentreffer.

Der Schlusspunkt gehörte aber wieder der SPG. Manuel Ben Salah ging über links durch und bediente Johannes Heiss perfekt. Dieser markierte den 8:1 Endstand.

Mit diesen 8 Treffern schoss sich unsere Truppe den Frust der letzten Wochen eindrucksvoll von der Seele.

Nach der Pfingstpause wartet noch das Heimspiel gegen Matrei. Gratulation Jungs!

Danke an Georg von Blitzlicht Design für die Fotos.

SPG Prutz/Serfaus - Seefelder Plateau 8:1 (5:0)

Tore: Manuel Ben Salah (3), Benjamin Schranz, Manuel Buchhammer, Can Cakir, Oran Yilmaz, Johannes Heiss bzw. David Rödlach