1B startet mit 4:3 Derbyerfolg in die neue Saison

1B

Traumtor - schwere Verletzung - Last-Minute-Sieg - ein packendes Derby.

Diese Auslosung hatte sich wohl keiner der beiden Teams gewünscht. Gleich in Runde 1 duellierte sich unsere 1B mit dem Aufsteiger, der SPG Oberes Gericht. Mit Martin Messner und Stefan Waldner standen bei den Gästen zwei Routiniers, die über viele Jahre unser Trikot trugen, in der Startelf. Zudem noch Pascal Schranz, der vor dieser Saison zu seinem Heimatclub zurück wechselte.

Das Spiel begann gleich mit einer Topchance für unsere Elf, doch Stefan Bernhart scheiterte. Die Gäste am Anfang überhaupt nicht auf dem Platz, mit vielen einfachen Fehlern und so gelang unseren Jungs in Minute 9 die Führung. Lukas Pale mit einem Freistoß in den Lauf von Dennis Marktl und dieser blieb vor dem Kasten cool und netzte ein. Unsere Elf, die zahlreiche Spieler (verletzt, Urlaub, gesperrt) vorgeben musste, diktierte das Geschehen und hatte nach 15 Minuten Pech, als Lukas Schmid nur die Stange traf. In Minute 23 erhöhte unsere Elf dann auf 2:0. Stefan Bernhart wurde im Strafraum gelegt und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher.

Nach rund einer halben Stunde wachten die Gäste auf und kamen immer besser in die Partie, welche dann in Minute 38 ihren negativen Höhepunkt fand. Lukas Schmid ging auf das Tor, schloss ab und knickte dabei um. Die Diagnose, ein Horror: Kreuzbandriss. Lukas alias "Ewald", der erst in dieser Saison wieder mit dem Fußball startete, wird monatelang ausfallen. Wir wünschen gute Besserung und schnellstmögliche Genesung!

Kurz vor der Pause kamen die Gäste dann zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß, der keiner war, traf Martin Messner per Kopf zum 2:1.

Nach dem Seitenwechsel unsere SPG dann mit zahlreichen Unkonzentriertheiten und teilweise mangelndem Einsatz und das nutzten die Gäste aus. Sandro Westreicher stellte nach einer Stunde mit einem satten Schuss auf 2:2. Danach vergab Stefan Waldner eine große Chance, ehe Pascal Schranz in Minute 69 mit einem Treffer der Kategorie "Tor des Jahres" auf 2:3 stellte. Nach einem Eckball, der zu kurz geklärt wurde, übernahm "Passi" die Kugel aus 20 Metern volley und hämmerte das Leder genau ins Kreuzeck. Trotz des schönen Treffers verzichtete er auf den Torjubel.

Die Partie schien entschieden, doch da bekam unsere Elf nochmals die zweite Luft. Den Ausgleich erzielte dann der stärkste Spieler am Feld - Florian Falkner. An der Mittellinie nahm er die Kugel auf, marschierte durch die gesamte Verteidigung und schloss mit einem schönen Schuss ins kurze Eck ab - 3:3.

Die Schlussphase hektisch - aber nie unfair. In Minute 88 bekamen die Zuseher dann eine der neuen Regeln erstmals präsentiert. SPG Oberes Gericht Coach Peter Waldegger bekam vom Schiedsrichter die rote Karte gezeigt. Was war passiert? Die Gäste im Angriff und ein klares Foul knapp außerhalb des Strafraums. Der (schwache) Schiedsrichter, ließ jedoch weiterlaufen und von Seiten der Gästebank wurde eine Beleidigung in den Platz gerufen (nicht vom Trainer!). Da der Schiedsrichter nicht ausmachen konnte, wer gerufen hatte, wurde der "Ranghöchste", also der Trainer, bestraft und Peter Waldegger musste seinen Platz räumen.

In der Nachspielzeit gelang es unserer Elf dann tatsächlich noch, das 4:3 zu erzielen. Ein Pass rutschte durch die Defensive der Gäste auf die linke Seite zu Patrick Förg. Dieser bediente Roman Klotz ideal, der die Kugel beim Abschluss aber nicht sauber traf. Der Gästekeeper war schon unterwegs in die Ecke, doch ein Verteidiger hatte noch sein Bein dazwischen und fälschte die Kugel unhaltbar ab.

Am Ende war es in einem fairen und guten Derby ein glücklicher Sieg für unsere Elf, der aber aufgrund der zahlreichen Ausfälle noch höher zu bewerten ist.

Danke an Georg von Trenkerfilm für die Fotos.

1B SPG Prutz/Serfaus - SPG Oberes Gericht 4:3 (2:1)

Tore: Dennis Marktl, Stefan Bernhart (Strafstoß), Florian Falkner, Roman Klotz bzw. Martin Messner, Sandro Westreicher, Pascal Schranz