1B-Blamage in St. Leonhard

1B

Inferiorer Auftritt endete in einer 0:8 Klatsche.

Coach Harry Falkner war nach dem Spiel verständlicherweise konsterniert und brauchte etwas Zeit um die Partie zu verdauen. Er analysierte sie dann nüchtern, aber auch knallhart und beschrieb die ersten 45 Minuten mit einem wohl sehr treffenden Wort: Arbeitsverweigerung!

Harry zum Spiel: "Schwer zu erklären war heute los war. In den ersten 45 Minuten waren wir zu passiv, viel zu naiv, haben es ihnen nicht sonderlich schwer gemacht, Tore zu schießen. Dazu noch zwei komplett unnötige Platzverweise und eine St. Leonharder Truppe, denen an diesem Tag alles aufging. Solche Tage gibt es im Fußball und diese zeigen uns, dass auf die Mannschaft noch viel Arbeit wartet und wir in den nächsten Wochen wieder an den Basics arbeiten müssen. Beide Spieler die mit gelb-rot vom Platz gingen wissen, dass es unnötige und dumme Ausschlüsse waren. Wir haben das aber bereits besprochen und schon wieder abgehakt."

Harry weiter: "Sie wollten den Sieg mehr, kamen auf dem Kunstrasen wesentlich besser zu recht, am Ende ist das Ergebnis aber doch zu hoch. Ein 5:2 oder 6:2 wäre in Ordnung gewesen, aber so tut es richtig weh. Sie trafen mit einem Schuss der durch fünf Mann ins lange Eck ging und wenn wir abschlossen, dann blieb der Ball entweder am ersten Bein oder an der Querlatte hängen. Dennoch müssen sich fast alle die heute auf dem Platz waren hinterfragen, wie sie in Zukunft auftreten wollen. Das war heute gar nichts und ich erwarte mir am kommenden Wochenende gegen Sellraintal eine klare Reaktion der Mannschaft."

FC St. Leonhard - 1B SPG Prutz/Serfaus 8:0 (4:0)

Tore: Maximilian Dobler (3), Julian Mair (2), Patrick Dobler, Alexander Neururer, Elias Kirschner