SPG unterliegt in Fritzens

Kampfmannschaft

Last Minute Gegentreffer besiegelte 1:2 Niederlage.

Auf dem kleinen Platz in Fritzens, welcher durch Vorspiele und Dauerregen in entsprechendem Zustand war, versuchte die SPG von Beginn weg das Heft in die Hand zu nehmen, doch an diesem Abend wurde der Ball im Mittelfeld oft zu langsam zirkulieren gelassen und so kamen die Hausherren immer wieder schnell in ein geordnetes System und sie hatten an diesem Tag auch das notwendige Spielglück in den wenigen Angriffsaktionen auf ihrer Seite.

Bereits in Minute 7 gingen die Fritzener glücklich in Führung, als Rutger Van De Pol einen Stanglpass klären wollte, aber diesen im eigenen Tor unterbrachte.

Die SPG danach mit spielerischen Vorteilen, aber der letzte Pass kam nicht an und so ging es zwar mit einer optischen Überlegenheit für die SPG, aber ohne wirklich große Torchancen auf beiden Seiten in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel dezimierten sich die Hausherren nach einer Stunde selbst und das verschaffte der SPG etwas mehr Raum, welcher in Minute 71 nach schier endlosem anlaufen endlich in einen Treffer umgemünzt wurde. Peter Westreicher zog aus gut 20 Metern ab und versenkte das Leder genau im Eck.

Die SPG wollte mehr und drängte auf den Siegestreffer. In Minute 90 wäre es dann fast so weit gewesen. Perfekter Pass von Florian Kneringer auf Robin Riedl, dieser marschierte von rechts in den Strafraum und legte perfekt zurück auf Peter Westreicher, welcher die Kugel um Millimeter über das Tor schoss.

In Minute 93 stellten die Hausherren die Partie dann komplett auf den Kopf und kamen mit der ersten wirklich gefährlichen Aktion im zweiten Spielabschnitt zum Siegestreffer. Nach einem Eckball verteidigte die SPG zu inkonsequent und Alexander Anfang drückte das Leder per Kopf aus wenigen Metern zum etwas glücklichen Sieg über die Linie.

Am Ende sah man unseren Kickern die Ratlosigkeit über die Niederlage an, aber es geht weiter. Nach zwei tollen Auftritten gegen Landeck und vor allem Reutte, hat es an diesem Abend eben nicht sein sollen. Jetzt gilt der Fokus dem Heimspiel gegen Thaur. Dort wollen unsere Burschen die drei Punkte wieder auf ihre Seite ziehen.

Fritzens - SPG Prutz/Serfaus 2:1 (1:0)

Tore: Rutger Van De Pol (Eigentor), Alexander Anfang bzw. Peter Westreicher