Überragende SPG wirft Kitzbühel aus dem Cup

4:1 Heimerfolg über den Regionalligisten.

/ SPG Prutz/Serfaus - FC Kitzbühel

Wir bedanken uns bei unserem Matchsponsor Camping Via Claudiasee.

Dienstagabend, 20:00 Uhr, Flutlicht und eine prächtige Kulisse (400 Zuschauer). Es war alles perfekt angerichtet für einen glamorösen Cupabend zwischen unserer SPG und dem FC Kitzbühel aus der tt.com Regionalliga Tirol. Die Kitzbüheler nahmen die Partie sehr ernst und liefen, wie von SPG-Coach Joe Deutschmann erwartet, mit "voller Kapelle" auf. Doch die SPG zeigte sich an diesem Abend bissig, lauf- und kampfstark und vorallem spielerisch bestens aufgelegt.

Bevor das Spiel von Schiedsrichter Alexander Pale freigegeben wurde, gab es den Ehrenanstoss zwischen Obmann Lex Jäger und Markus Oberhofer, Chef unseres Spieltagsponsors CAMPING VIA CLAUDIASEE in Pfunds. Wir möchten uns bei Markus und seiner Familie ganz herzlich für die Unterstützung bedanken!

Bereits nach 6 Minuten konnten unsere Jungs zwei Abschlüsse verbuchen. Die Schüsse von Can Cakir und Joshua Harold gingen allerdings am Kasten vorbei. Die SPG ließ den Gästen keine Zeit, attackierte hoch und schnell und störte so immer wieder den Spielaufbau der Gamsstädter. Aus solch einem Ballgewinn entstand dann auch das 1:0 in der 16. Spielminute. Florian Kofler mit einem Zuckerpass in die Tiefe auf Mathias Mimm und dieser chippte die Kugel sehenswert über den chancenlosen Kitzbüheler Schlussmann hinweg ins Netz. Großer Jubel brandete auf, ein Traumtor. Vier Minuten später dachten wohl ein paar Zuschauer, dass sie live eine Wiederholung sahen. Wieder wurde Mathias Mimm ideal freigespielt, wieder lief er allein auf den Keeper der Gäste zu und wieder chippte er die Kugel über den Torwart hinweg in die Maschen. Der Jubel auf und neben dem Platz schier grenzenlos. Die Fans peitschten unsere Jungs nach vorne und diese spielten mit dem Rückenwind weiterhin eine sensationelle Partie.

Nach 38 Minuten musste die SPG dann verletzungsbedingt wechseln. Für Fabian Krismer ging es nicht mehr weiter, David Hann ersetzte ihn. Und dieser Wechsel sollte sich wenig später als Goldgriff herausstellen. Keine 180 Sekunden nach seiner Einwechslung stellte unser Jungspund nämlich auf 3:0. Toller Abschluss von der Strafraumgrenze und der Aufsitzer schlug im langen Eck ein - 3:0 SPG.

Die erste nennenswerte Chance für die Gäste gab es in Minute 45, doch die Kugel ging am langen Eck vorbei. Als dann alles schon mit dem Pausenpfiff rechnete, kamen die Kitzbüheler zum doch sehr glücklichen Anschlusstreffer. Stefan Lauf durfte sich als Toschütze feiern lassen. Der Treffer hatte aber einen Beigeschmack, denn die gesamte SPG-Defensive wie auch zahlreiche Zuschauer waren sich nach dem Spiel sicher, dass der Ball nicht vollständig hinter der Linie war. Half nichts - es stand 3:1 zur Pause und dort wackelten in der Gästekabine die Wände. Es wurde richtig laut.

SPG-Coach Joe Deutschmann warnte seine Jungs vor: "Die kommen mit Volldampf aus der Kabine, werden uns die Hütte einrennen. Wir müssen die ersten 15 Minuten irgendwie überstehen." Doch es sollte anders kommen. Die Gäste zwar offensiv bemüht, aber die SPG nahm ihnen früh den Wind aus den Segeln. Freistoß von Can Cakir von der linken Seite, Oran Yilmaz lief perfekt ein und wuchtete das Leder per Kopf in den langen Winkel - 4:1 SPG.

120 Sekunden später die SPG im Glück. Ein Abschluss sah viel zu hoch aus und Felix Kneringer ließ den Ball passieren. Dieser legte dann allerdings einen eklatanten Sinkflug hin und knallte gegen die Querlatte und von dort zurück ins Feld. Auf der Gegenseite blieb ein Freistoß von Can Cakir beim Schlussmann der Gamsstädter hängen.

Kitzbühel versuchte in den letzten 30 Minuten offensiv alles, doch das SPG-Defensivbollwerk ließ nichts zu. Immer wieder brachten unsere Jungs ein Bein dazwischen, grätschten die Kugel sauber ab, hielten den Kopf dazwischen und wenn ein Ball durchkam, war da immer noch der souveräne SPG-Keeper Felix Kneringer.

So tickte die Uhr unermüdlich in Richtung Minute 90. Die beste Chance in der Schlussphase fand die SPG vor, doch ein Querpass von Mathias Mimm fand leider keinen Abnehmer. Nach 93 Minuten pfiff der Schiri ab und der kollektive Jubelschrei war nicht zu überhören. Die SPG warf den Regionalligisten hochverdient und überzeugend mit 4:1 aus dem Cup und stieg damit ins Achtelfinale auf.

Bevor es in die Winterpause geht, steht noch eine ganz schwierige Partie in der Meisterschaft am Programm. Am Samstag geht es auswärts in Innsbruck gegen den IAC. Wir wünschen unseren Jungs für diese Partie alles Gute! Haut euch nochmals 90 Minuten voll rein und dann geht es ab in die hochverdiente Winterpause. Glückwunsch zum Einzug ins Cup-Achtelfinale Burschen!

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Übernahme des Spieltagssponsorings bei Familie Oberhofer vom CAMPING VIA CLAUDIASEE aus Pfunds. Vielen Dank für eure Unterstützung!

SPG Prutz/Serfaus - FC Kitzbühel 4:1 (3:1)

Tore: Mathias Mimm (2), David Hann, Oran Yilmaz bzw. Stefan Lauf

https://www.camping-pfunds.at/

Alexander Jäger

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Obmann SV Prutz
Dorfstraße 66
6522 Prutz
+43 660 370 59 06
info@svprutz.at

Christoph Strigl

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Allgemeine Anfragen
+43 676 963 71 87
info@svprutz.at

SV Prutz
SPG Oberland West

Niklas Spiss

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Sektionsleiter Fußball
+43 660 96 92 000
info@svprutz.at

Sportverein Prutz

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Postanschrift
Dorfstraße 66
6522 Prutz