Perfekter Start in die Rückrunde

4:1 Auswärtssieg auf der Fenner.

/ Union Innsbruck - SPG Prutz/Serfaus

Erstes Spiel in der Rückrunde und gleich der erste Sieg. Unsere Jungs starteten perfekt in die zweite Saisonhälfte. Bei der Sonntagsmatinee, welche unseren Jungs seit dem Spiel in Kirchbichl offenbar Spaß macht, siegte man bei der Union in Innsbruck klar und hochverdient mit 4:1. Doch der Reihe nach.

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung wusste man zu Beginn der Rückrunde noch nicht so recht wo man steht. Und dann weiß man, dass Auswärtsspiele auf der Fenner kein Zuckerschlecken sind. Auf dem holprigen Terrain dominierten die hohen Bälle. Schöne Spielzüge waren kaum zu sehen, aber aufgrund der Platzverhältnisse - es ist immerhin erst Mitte März - auch nicht möglich.

Von Beginn an entwickelte sich dennoch ein flottes Spiel. Keine 60 Sekunden gespielt und die Union hatte aus einem Freistoß die erste Möglichkeit auf die Führung, doch Josip Steko hatte sein Visier noch nicht richtig eingestellt. Die SPG kam anschließend besser in die Partie und dominierte phasenweise das Geschehen am Rasenviereck. Doch ein ums andere Mal scheiterte die SPG an Unions Keeper Jan Kolb, welcher einen Monstersave nach dem anderen im Verlauf der ersten Hälfte auspackte. Der Oberösterreicher im Kasten der Hausherren, unter anderem bei der SV Ried ausgebildet, brachte unsere Burschen wahrlich zur Verzweiflung und holte einige Unhaltbare noch irgendwie raus. Zwischen Minute 5 und 24 scheiterte die SPG nicht weniger als 4x am überragenden Keeper (unter anderem ein satter Volleyschuss von Peter Westreicher, welcher von 20 Versuchen 19x einschlägt). Und so gelang der erste Treffer den Heimischen. Nach einem Eckball setzte sich Josip Steko durch und köpfte platziert ein. Keine Abwehrchance für Felix Kneringer, der ansonsten eine tadellose Vorstellung zeigte.

Nach dem Tor übernahm die SPG sofort wieder das Kommando. Es dauerte aber, bis der Ausgleich endlich fallen wollte. Warum? Richtig! Weil sich Jan Kolb weitere Male in den Weg stellte, hin und wieder die SPG aber auch zu wenig konsequent vor dem Kasten agierte. Peter Westreicher, Joshua Harold und David Hann verabsäumten es, den Ausgleich zu erzielen und so dauerte es bis in die zweite Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Die Union war gedanklich wohl schon bei der Pausenansprache, da ließ es Ondrej Jakubov im wahrsten Sinne des Wortes krachen. Nach der Balleroberung setzte er sich stark durch und hämmerte das Leder aus 13 Metern genau in den Knick. Dieses Mal war der Keeper der Union absolut machtlos. Pause - 1:1.

Nach dem Seitenwechsel hatte die SPG durch den eingewechselten Julian Lobenwein die erste Möglichkeit, die nächsten Minuten gehörten dann aber den Gastgebern. Diese konnten mehrere Standardsituationen für sich verbuchen und da wusste man, dass die Union dort stets brandgefährlich ist. Der SPG gelang es jedoch, die ruhenden Bälle stark zu klären und die Zielspieler gut im Auge zu behalten. Auf der Gegenseite hatte dann Peter Westreicher die große Chance auf das 1:2, er lupfte den Ball über den Keeper, jedoch auch am Tor vorbei.

Wenige Minuten später sollte unser Angreifer dann aber Grund zum Jubel haben: Toller Pass von Ondrej Jakubov, unser Stürmer schneller als die gegnerische Defensive und mit einem platzierten Schuss ins Eck ließ er die Mannschaft und die mitgereisten Fans auf der Fenner jubeln. Die SPG wollte das Momentum dann nutzen und den Sack zumachen. Und das gelang 15 Minuten vor Spielende: Freistoßflanke von Joshua Harold, am langen Pfosten stand Ondrej Jakubov völlig frei und konnte das Leder im kurzen Winkel versenken - 1:3.

Die Union bäumte sich anschließend nochmals auf und wollte den Anschlusstreffer. Einen Aufsetzer aus der Distanz konnte SPG-Schlussmann Felix Kneringer jedoch stark aus dem Eck fischen. Der Schuss auch deshalb so gefährlich, weil die Kugel auf diesem holprigen Untergrund jederzeit hätte verspringen können.

Ein weiteres Highlight dann in Minute 87 durch Peter Westreicher: Er setzte außerhalb des Strafraums zum Fallrückzieher an und die Kugel flog nur denkbar knapp am Union-Gehäuse vorbei. Den Schlusspunkt setzte dann der eingewechselte Maximilian Falkeis. Ondrej Jakubov mit toller Vorarbeit und Maxi setzte das Leder mit links in den langen Winkel zum 1:4. Mit dem Schlusspfiff hatte dann Julian Lobenwein sogar noch die Möglichkeit auf den fünften SPG-Treffer, doch er zielte etwas zu hoch.

Am Ende war es ein klarer und hochverdienter Auswärtssieg für unsere Burschen auf der Fenner. Traumstart in die Rückrunde! Gratulation Jungs!!! Weiter geht es mit dem schweren Auswärtsspiel in Natters.

Die Tore der Partie könnt ihr euch HIER nochmals ansehen.

Union Innsbruck - SPG Prutz/Serfaus 1:4 (1:1)

Tore: Josip Steko bzw. Ondrej Jakubov (2), Peter Westreicher, Maximilian Falkeis

"Union Innsbruck - SPG Prutz/Serfaus | Highlights" "Union Innsbruck - SPG Prutz/Serfaus | Gesamtes Spiel"