4:1 Heimsieg über St. Johann

Kofler-Festspiele gegen starke Gäste.

/ SPG Prutz/Serfaus - SK St. Johann

Wir bedanken uns bei unserem Matchsponsor Küchenprofis.

Am Samstagabend gastierte erstmals die Mannschaft des SK St. Johann in Prutz. Die Gäste konnten die vergangene Spielzeit auf dem starken 5. Platz beenden und waren bis zum Gastspiel bei unserer SPG seit einigen Spielen ungeschlagen. Es war klar, dass mit der Springinsfeld-Truppe eine richtig harte Nuss auf die SPG warten würde. Unsere Jungs wurden beim Einlauf von den Kids der U11 begleitet und natürlich wollten die Burschen mit einem Sieg die perfekte Grundlage für das anschließende Oktoberfest schaffen.

Vor dem Spiel verabschiedeten wir unseren verdienten Spieler und langjähriges Ausschuss-Mitglied Simon Walzthöni in die "Fußballpension". Er beendete bereits in der Saison 2019/20 seine Karriere, aufgrund von Corona gab es jedoch bis dato nie den passenden Moment, unserem "Schimml" den würdigen Rahmen für die Verabschiedung zu bieten, den er sich auf jeden Fall verdient hat.

Nach der Verabschiedung ging es mit dem Ehrenanstoss durch Maxi Schranz und Simon "Schimml" Walzthöni los. Der Sohn des Firmeninhabers und Spieltagssponsors KÜCHENPROFIS und Simon, der bereits seit vielen Jahren in der Firma beruflich tätig ist, legten mit einem erfolgreichen Ehrenanstoss den Grundstein für ein packendes Spiel.

Über 400 Besucher tummelten sich am Sportplatz Prutz und sie brauchten ihr Kommen zu keiner Sekunde zu bereuen. Denn von Anpfiff weg drückten beide Teams mächtig aufs Tempo. Die SPG fand besser ins Match und hatte in den ersten fünf Spielminuten bereits zwei Gelegenheiten. Die erste vergab Florian Kofler und kurz darauf scheiterte Peter Westreicher, welcher an diesem Abend keinen Treffer erzielen konnte, aber im weiteren Spielverlauf als mehrfacher Assistgeber positiv in Erscheinung treten sollte.

Nach 10 Minuten dann die Führung für die SPG mit dem ersten Traumtor an diesem herbstlichen Abend. Florian Kofler kam nach einer Standardsituation rund 18 Meter vor dem Kasten an den Ball, stoppte diesen mit der Brust, übernahm ihn per Dropkick und die Kugel flog über St. Johann-Keeper Georg Pendl in die Maschen.

Danach fanden die Gäste immer besser ins Spiel und konnten mit ihrer schnellen und präzisen Spielweise unsere Defensive ein ums andere Mal vor Probleme und Herausforderungen stellen. Scheiterten die Gäste in den Minuten 23 und 25 noch knapp, so gelang in Minute 34 der Ausgleich, nachdem Peter Westreicher Sekunden zuvor auf der Gegenseite den Ball knapp am Kasten vorbeisetzte. Ein langer Ball aus der Verteidigung wurde perfekt in den Lauf von Axel Krimbacher geschlagen und dieser ließ unserem herauseilenden Schlussmann Niklas Parth keine Chance - 1:1.

Es ging weiter in hohem Tempo hin und her. Beide Teams schenkten sich nichts, wollten unbedingt ihr Punktekonto aufstocken. Als dann alles schon mit dem Pausenpfiff rechnete, entschloss sich Florian Kofler abermals dazu, den Ball im Netz der Gäste abzulegen. Und der Treffer war wieder ein einziger Augenschmaus. Schneller Angriff der SPG über die Seite, Peter Westreicher mit dem perfekten Stangler und Florian Kofler vollendete sehenswert per Hacke zur 2:1 Pausenführung für die SPG.

Die positiven Emotionen im Spiel verlagerten sich im Laufe der zweiten Hälfte auch immer mehr auf die sehr gut gefüllten Zuschauerränge. Unsere Jungs wurden frenetisch angefeuert und nach vorne gepeitscht. Die Stimmung tat aber auch dem Auftritt des SK St. Johann keinen Abbruch. Die Elf aus dem Unterland agierte weiter mutig, doch unser junger Keeper Niklas Parth war an diesem Abend für die Springinsfeld-Truppe nicht mehr zu bezwingen. Anders auf der Gegenseite. Peter Westreicher lief die St. Johanner Defensive hoch an und konnte sie so zu einem Fehler zwingen. Es kam zum Laufduell mit Gäste-Kapitän Philipp Bader. In solch einem Duell ist unser sprintstarker Stürmer fast nicht zu stoppen - und wenn - dann meist nur mit unlauteren Mitteln. So war es auch dieses Mal. Der Gästeverteidiger wollte die Kugel abgrätschen, traf aber nur die Beine unseres Stürmers. Schiri Pribanovic blieb gar nichts anderes über, als auf Strafstoß für die SPG zu entscheiden.

Nun stellte sich bei der SPG die Frage, wer zum Elfer antritt. Der etatmäßige Schütze Robin Riedl war bereits ausgewechselt, sein Backup Peter Westreicher musste behandelt werden und durfte damit ebenfalls nicht antreten. Also schnappte sich Florian Kofler, dank seiner zwei Volltreffer vollgepumpt mit Selbstvertrauen, die Kugel und fixierte souverän seinen Hattrick.

Die Gäste gaben nicht auf, doch dieser Treffer wirkte für die SPG befreiend. Kurz darauf durften die Fans sogar noch Tor Nummer vier bejubeln. Und dieses wurde wieder traumhaft herausgespielt. Sauberer und blitzschneller Angriff der SPG über die rechte Seite, Peter Westreicher mit dem perfekten Stanglpass und Mathias Mimm ließ sich nicht zweimal bitten, sondern versenkte die Kugel eiskalt im Netz der Gäste.

Nach dem 4:1 hatte die SPG durch Peter Westreicher und Manuel Buchhammer noch zwei Riesenchancen auf 5:1 zu stellen, doch auch trotz dieser vergebenen Möglichkeiten durften die Fans zurecht beim Abpfiff lautstark Beifall klatschen und sich über den Heimsieg freuen. Nach dem Spiel ging es dann direkt weiter mit dem Oktoberfest am Prutzer Sportplatz. Blächerlich sorgte für eine ausgelassene Stimmung und es freute uns ganz besonders, dass auch unsere Gäste, denen doch noch eine lange Heimreise bevor stand, noch etwas bei uns blieben.

Was bleibt vom Spiel zu sagen? Ich denke, SPG-Coach Alex Kregar fasste es nach dem Match kurz, bündig und präzise zusammen: "Nach dem eklatant schwachen Auftritt in Volders habe ich mir die Jungs zur Brust genommen und heute kann ich jedem einzelnen über 90 Minuten nur ein Kompliment aussprechen. Eine bärenstarke Leistung von jedem einzelnen und ich glaube auch jeder Zuschauer hat gesehen, was unsere Jungs drauf haben und dass es sich rentiert, zu den Spielen zu kommen. Danke möchte ich hiermit auch mal für die Unterstützung von außen sagen."

Zum Abschluss der Herbstmeisterschaft, die jetzt doch schon sehr kräftezehrend war, warten jetzt noch zwei Auswärtspartien auf die SPG. Im letzten Spiel der Meisterschaft geht es am kommenden Samstag nach Ebbs und im Cup geht es dann zum Winterkönig der Landesliga West - zum SV Längenfeld. Gratulation zum Sieg Jungs und viel Erfolg für die letzten beiden Herbstauftritte.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den KÜCHENPROFIS aus PRUTZ und IMST für das Sponsoring dieses Spieltags sowie für die Durchführung des Ehrenanstosses bedanken. VIELEN DANK für eure Unterstützung seit vielen Jahren!

SPG Prutz/Serfaus - SK St. Johann 4:1 (2:1)

Tore: Florian Kofler (3, 1x Strafstoß), Mathias Mimm bzw. Axel Krimbacher

https://www.kuechenprofis.at/

Alexander Jäger

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Obmann SV Prutz
Dorfstraße 66
6522 Prutz
+43 660 370 59 06
info@svprutz.at

Christoph Strigl

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Allgemeine Anfragen
+43 676 963 71 87
info@svprutz.at

SV Prutz
SPG Oberland West

Markus Lenhart

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Nachwuchsleiter
+43 664 62 45 932
info@svprutz.at

Sportverein Prutz

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Postanschrift
Dorfstraße 66
6522 Prutz