Punkteteilung gegen Volders

2:2 Remis beim Karriereende unserer Legende.

/ SPG Prutz/Serfaus - FC Volders

Wir bedanken uns bei unserem Matchsponsor Autohaus Heiss.

Im letzten Heimspiel war der FC Volders in Prutz zu Gast. Vor Spielbeginn wurden mit Sandro Thöni, Stefan Waldner und Julian Tumler drei Spieler verabschiedet. Zudem heißt es auch Abschied nehmen von unserem Trainer-Duo: Alex Kregar und sein Co Günter Stöckl entschieden sich dazu, ihre Verträge nicht zu verlängern und die SPG mit Saisonende zu verlassen. Wir möchten uns bei allen drei Spielern sowie unseren beiden Coaches ganz herzlich für ihren Einsatz und ihr Engagement bedanken. Näheres zu den Verabschiedungen mit großer Fotogalerie gibt es dann in einem separaten Bericht. Ein großes Dankeschön gilt es hier auch an unsere Gäste aus Volders zu sagen, die sich bei den Verabschiedungen sehr fair verhielten und unseren Jungs die verdienten Minuten vor dem Anpfiff gönnten. Danke dafür auch an das Schirigespann.

Das Spiel am Samstagabend begann dann recht ausgeglichen, die erste Chance verbuchten unsere Jungs durch einen Fernschuss von Musti Bozkurt, welcher knapp am Tor vorbeischrammte. Doch auch die Gäste kombinierten gut und spielten munter nach vorne. Die erste gute Gelegenheit vergab Fabio Wurzer nach 20 gespielten Minuten. Im direkten Gegenzug war wieder die SPG dran, dieses Mal scheiterte Joshua Harold. Das spiel wogte hin und her, die nächste Chance gehörte wieder den Gästen, dieses Mal scheiterte Manuel Egger.

Gänsehautstimmung dann in Minute 34: Unser Torwart-Urgestein Dominik Sandbichler beendete nach (!) 34 Jahren beim SV Prutz bzw. der SPG Prutz/Serfaus - 25 Jahre davon im Tor der Kampfmannschaft - seine Karriere und wurde dabei frenetisch und gebührend verabschiedet. Eine ganz spezielle und einzigartige Karriere ging mit dieser Auswechslung zu Ende. Auch hierfür wird es natürlich einen separaten Bericht mit tollen Bildern geben. Für unseren "Langen" kam der 19-jährige Niklas Parth zwischen die Pfosten und dieser musste leider kurz vor der Pause den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Volders kombinierte schnell und zielsicher über rechts, perfekter Stanglpass und Matteo Braconi netzte ein.

Mit 0:1 ging es in die Pause und in den zweiten Spielabschnitt. Dort wollten unsere Jungs ihrem Heimpublikum nochmals tolle letzte 45 Minuten bieten und konnten nach 52 Minuten ausgleichen. Dieses Mal die SPG mit einem schönen und schnellen Angriff über mehrere Stationen, die Kugel landete bei Fabian Krismer und dieser netzte mit einem satten Schuss aus circa 20 Metern ein.

Die SPG nun am Drücker und nur wenige Minuten später mit der Führung - wenn auch unter starker Mithilfe des Keepers. Benjamin Schranz schloss außerhalb des Strafraums ab und der FCV-Tormann ließ den Ball über den Arm rutschen - 2:1 SPG.

Volders gab nicht auf, versuchte weiter nach vorne zu spielen und die Streiter-Elf kam immer wieder zu Chancen. Der Ausgleich zum 2:2 dann ebenso kurios wie unglücklich - ein "Steirertor". Der eingewechselte Marius Sailer spielte von der Mittellinie einen Pass in die Tiefe, doch der Ball war viel zu weit. Unser Keeper geriet im Rückwärtslauf jedoch ins stolpern, fiel hin und der Ball kullerte an ihm vorbei ins Netz. Ein sehr unglückliches Gegentor - Ausgleich sowohl am Scoreboard als auch bei den vermeidbaren Gegentoren.

Doch unser junger Keeper konnte den Fehler schnell und gut wegstecken und spielte folglich eine starke Partie, in welcher er noch zwei Chancen der Gäste zunichte machen konnte. Die SPG kam durch Manuel Buchhammer noch zu einem guten Abschluss, diesen konnte der Keeper des FC Volders jedoch knapp am Torpfosten vorbeilenken.

Am Ende ein gerechtes Remis, welches aber an diesem Abend schnell in den Hintergrund rückte. Wir möchten uns hiermit nochmals ganz herzlich bedanken: Natürlich bei unserem Urgestein Dominik Sandbichler für 34 Jahre Einsatz und über 700 absolvierte Bewerbsspiele. Bei unserem Coach Alex Kregar, der unsere Mannschaft die letzten 5 Jahre formte und die SPG in die Tiroler Liga brachte. Natürlich auch bei unserem Co-Trainer Günter Stöckl, welcher unglaublich viel im Hintergrund arbeitete und unserem Coach den Rücken frei hielt. Und natürlich auch bei Sandro Thöni, Stefan Waldner und Julian Tumler für ihren jahrelangen Einsatz für die SPG.

Im letzten Saisonmatch heißt es für die SPG nochmals: Ab in den Bus. Ziel: Das Koasastadion in St. Johann. Danke an all unsere treuen Fans für die Begeisterung und die Unterstützung unserer Jungs in dieser Saison. Wir hoffen, dass ihr unsere Jungs auch in der kommenden Saison weiterhin so lautstark bei den Heimspielen unterstützt!

Wir bedanken uns bei unserem Spieltagssponsor AUTOHAUS HEISS ganz herzlich für die Unterstützung!

Ein abschließendes Dankeschön an unsere Fotografinnen Katrin Heiss und Pia Spiss sowie unseren Fotografen Gerhard Falkeis für die Bilder!

SPG Prutz/Serfaus - FC Volders 2:2 (0:1)

Tore: Fabian Krismer, Benjamin Schranz bzw. Matteo Braconi, Marius Sailer

https://www.autohaus-heiss.at/

Alexander Jäger

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Obmann SV Prutz
Dorfstraße 66
6522 Prutz
+43 660 370 59 06
info@svprutz.at

Christoph Strigl

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Allgemeine Anfragen
+43 676 963 71 87
info@svprutz.at

SV Prutz
SPG Oberland West

Niklas Spiss

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Sektionsleiter Fußball
+43 660 96 92 000
info@svprutz.at

Sportverein Prutz

SV Prutz - SPG Prutz Serfaus

Postanschrift
Dorfstraße 66
6522 Prutz